Archiv

Erfa Submissionswesen 2017

Nach dem erfolgreich durchgeführten Submissionskurs im 2016 fand dieses Jahr in Gränichen ein "Erfa Submissionsrecht" statt. Dieser wurde organisiert vom AFV. Als Referenten konnten unser Rechtsanwalt Dr. Hans R. Schibli, Mario Mascetti (AGV) und Thomas (Chömi) Hunziker (Tony Brändle AG) gewonnen werden. Des Weiteren waren 6 Kdt und Kader von Feuerwehren anwesend, welche über ihre bisherigen Erfahrungen in kleineren Gruppen berichteten. Bei jeder Gruppe war ein Rechtsanwalt der Kanzlei SCHIBLI & PARTNER als Berater dabei.
Es gelten weiterhin die Unterlagen, welche anlässlich des Kurses im 2016 abgegeben wurden (abrufbar unter: Unterlagen Submissionskurs 2016). In Bezug auf die Verwendung der Musterdokumente gilt Folgendes: Es handelt sich um Beispiele und Muster. Ob und wie diese bei einer Submission angepasst werden müssen, beurteilt sich nach den konkreten Bedürfnissen im Einzelfall. Die Muster dienen als Hilfestellung. Massgebend sind die jeweils aktuellen Gesetze und Gerichtspraxis. Aus der Verwendung der Unterlagen können keine Ansprüche gegen den AFV geltend gemacht werden.
Der AFV wünscht Euch bei der nächsten Submission viel Erfolg. Bei Fragen steht der Vorstand oder die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung. Ablauf Erfa vom 29.05.2017 - Ablauf des Erfahrungsaustauschs vom 29.05.2017 in Gränichen Praesentation Submissionsrecht - Gesetzliche Grundlagen von Dr. Hans R. Schibli    

AFV News 5/2016

In den neusten AFV News hat es folgendes für Euch:
  • Alkohol in der Feuerwehr
  • Wahlen im Aargau
  • Jugendfeuerwehr
  • Instruktorenecke
  • Delegiertenversammlung AFV vom 26.11.2016
  • Daten 2017
Viel Vergnügen beim Durchstöbern der AFV News. AFV News 2016-5


AFV News 4/2016

In den neusten AFV News hat es folgendes für Euch:
  • Info Anlass vom 18. August 2016 - eine kleine Rückschau
  • Instruktionsecke
  • Bericht aus Arbeitsgruppe Strategie AFV
  • Nächste DV's von Bezirken / Regionen
  • Nächste Termine
Ich wünsche Euch bei der Lektüre viel Vergnügen! AFV News 2016-4

AFV News 3/2016

In den neusten AFV News hat es folgendes für Euch:
  • Aargauischer Feuerwehrmarsch
  • JFw Konferenz - Rückblick
  • Kurs Submissionswesen
  • Nächste Termine
Ich wünsche Euch bei der Lektüre viel Vergnügen! AFV News 2016-3

AFV News 2/2016

Geschätzte Fw Kameraden und Interessierte Im neuesten Newsletter gibt es folgende Informationen:
  • Promillegrenze!
  • Arbeitsgruppe Vorstand AFV
  • Bestellfristen Beile & Wappenscheiben
  • Kurs Submissionswesen
  • Instruktoren-Ecke
Ich wünsche Euch bei der Lektüre viel Vergnügen – vor allem zuerst einmal frohe Ostern! AFV News 2016-2

AFV News 1/2016

In den neusten AFV News hat es folgendes für Euch:
  • Kommandowechsel?
  • Interspiro-Werbung?
  • Anhörung zur Sanierung A3-Werkhof
  • Nächste Termine
  • Instruktionsecke
Ich wünsche Euch bei der Lektüre viel Vergnügen und ein guten Start ins Neue Jahr! AFV News 2016-1

Sekretärin/Sekretär gesucht

Der Aargauische Feuerwehrverband ist der Verband der Feuerwehren und der aktiven und ehe­maligen Instruktoren im Aargau. Eine Geschäftsstelle unterstützt den Vorstand administrativ. Für die Geschäftsstelle des AFV suchen wir eine/einen

Sekretärin / Sekretär (ca. 20 - 30 %)

wobei sich dieses Pensum unregelmässig über das Jahr verteilt. Die / der Stelleninhaber hat insbesondere folgende Aufgaben:
  • Protokollführung an den Vorstandssitzungen des AFV, an der Delegiertenversammlung sowie an drei weiteren Konferenzen
  • Nachführen der Adressdatei des Verbandes
  • Versand von Einladungen, Ablage von Dokumenten
  • Erstellen und Versenden des Newsletters (nach Vorlage; ca. 5 x im Jahr)
  • Unterstützung des Vorstandes bei der Planung der Delegiertenversammlung
  • Betreuung des Sponsorings
Wenn Du einen Bezug zum Feuerwehrwesen hast und/oder es Dich packt, für eine Blaulicht­orga­ni­sation tätig zu sein, so freuen wir uns über Deine Bewerbung. Die Entschädigung erfolgt gemäss dem Kompetenz- und Entschädigungsreglement des Aargauischen Feuerwehrver­bands. Deine Bewerbung kannst Du direkt an den Präsidenten senden (Joe Habermacher, Herrenacker 12, 5734 Reinach oder j.habermacher@aargaufire.ch). Bei Fragen steht Dir der Leiter der Geschäftsstelle Hans R. Schibli, 056 203 70 70 / 079 395 86 52 oder h.schibli@aargaufire.ch gerne zur Verfügung. Hier der Link zum Inserat Sekretärin/Sekretär AFV


Kurs Submissionsrecht (Unterlagen)

Bereits zum zweiten Mal fand am 23. Mai 2016 in Gränichen der Kurs "Submissionsrecht" statt. Dieser wurde organisiert vom AFV. Als Referenten konnten unser Geschäftsstellenleiter und Rechtsanwalt Dr. Hans R. Schibli sowie Thomas Hunziker (AGV), Markus Spörri (Fw Wettingen) und Hanspeter Sauter (Vertreter Anbieter, Magirus) gewonnen werden. Das Coaching bei den Gruppenarbeiten erfolgte zudem durch Ines Stocker, Rechtsanwältin und Andreas Keller, Rechtsanwalt.
Die abgegebenen Unterlagen sind unten elektronisch abrufbar. In Bezug auf die Verwendung der Musterdokumente gilt Folgendes: Es handelt sich um Beispiele und Muster. Ob und wie diese bei einer Submission angepasst werden müssen, beurteilt sich nach den konkreten Bedürfnissen im Einzelfall. Die Muster dienen als Hilfestellung. Massgebend sind die jeweils aktuellen Gesetze und Gerichtspraxis. Aus der Verwendung der Unterlagen können keine Ansprüche gegen den AFV geltend gemacht werden.
Der AFV wünscht Euch bei der nächsten Submission viel Erfolg. Bei Fragen steht der Vorstand oder die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.
Unterlagen zum Kurs
Musterdokumente Ausschreibung & Pflichtenheft
Musterdokumente Öffnung / Protokoll / Auswertung
Musterdokumente Zuschlag / Absage
 


AFV News 5/2015

In den neusten AFV News hat es folgendes für Euch:
  • Jugendfeuerwehr-Gründung wie?
  • Meldung von austretenden AdF bis 15.10.2015!
  • Nächste Termine
  • Nationalratswahlen
  • Steuerbefreiung - Anleitung
Beste Grüsse und auf bald an der DV 2015 in Augst/Kaiseraugst! AFV News 2015-5

Feuer Löschdecke

Dank sofortiger Einsatzbereitschaft können Sie Kleinbrände schnell und effizient bekämpfen.    
  • 125x180 cm (2.25 m2)
  • Optimierter Personenschutz aufgrund Grösse
  • Zertifizierung nach den aktuellen Normen
  • Hitzebeständig bis 1250 C
  • leuchtet nach, wenn das Licht ausfällt
  • Löschdecke kann beliebig oft zu Übungszwecken verwendet
  • und anschliessend wieder einsatzbereit verpackt werden
  • Von den Feuerwehren und Versicherern empfohlen

Jetzt bestellen


Rauchmelder sind Lebensretter für Sie

Der Alarm eines Rauchmelders ermöglicht die rechtzeitige Flucht vor einer kompletten Verrauchung des Raumes. FireAlarm-neu  
  •  Warnton > 85 dBA/3m
  • Mindeststromversorgung von 10 Jahren
  • geprüft und zertifiziert nach den aktuellen Normen
  • Schutz der Bauteile vor Korrossion
  • maximale elektromagnetische Verträglichkeit
  • Verschmutzungsnachführung zur Vermeidung von Fehlalarmen
  • Verschiedene Zusatzfunktionen: Begrenzung der Sensibilität beim Kochen usw.
  • Von den Feuerwehren und Versicherern empfohlen

Jetzt bestellen


AFV News 4/2015

AFV News 2015-4 Liebe Feuerwehr-Kameraden und Feuerwehr-Interessierte! Anbei schicken wir Euch die AFV News 4/2015 mit folgendem Inhalt: - Termine und Veranstaltungen - Instruktoren-Ecke - Geplante gemeinsame Materialbeschaffung - Lüfterkurs - Feuerwehrmuseum Zudem erhält ihr auch unser neues Leitbild. 2015_Leitbild AFV

AFV News 3/2015

AFV News 2015-3 (zum Download) Liebe Fw Kameraden! Hier die neuesten AFV News mit folgendem Inhalt:
  • Feuerwehrsold – Stand der Dinge
  • Vortrag Notalarmierung
  • Wappenscheiben-Bestellung
  • Jugendfeuerwehr- und Instruktoren-Ecke
  • … aus den Bezirken/Regionen …
Zudem noch weitere Informationen: Aarg Feuerwehr Museum Flyer Aktuell (zum Download) Programm Referate Notalarmierung der Feuerwehr (zum Download) Programm Bilfinger Tag der offenen Tuere (zum Download)

AFV News 2/2015

Hier die neuesten AFV News mit folgendem Inhalt:
  • Steuern auf Fw Sold – Kampagne des AFV
  • Notalarmierung der Fw
  • Anmeldung für diverse Kurse / Veranstaltungen offen
AFV News 2015-2



Lüfterkurs – Ein voller Erfolg!

Ein herzliches Dankeschön an das Kurskommando, die Klassenlehrer und an die 32 Teilnehmer des Lüfterkurs. Dank des Einsatz eines jeden, konnten den Teilnehmer vertiefte Kenntnisse über die Lüftungstechniken vermittelt werden.  




Die Neuorientierung von Code 3800

Code 3800 entwickelt sich weiter... Aus dem zweimalig durchgeführten Grossanlass "Code 3800 - Internationales Feuerwehrfest Interlaken" wird ab 2015 "Code 3800 - Fire and Rescue Days Interlaken" Weitere Informationen erhalten Sie im PDF.



Schweizermeisterschaft der Jugendfeuerwehren 2013

Fulminante Reaktion der Jugendfeuerwehr Hirschthal Am 11. und 12. Mai fand auf dem Flugplatz in Interlaken die Schweizer Meisterschaft der Jugendfeuerwehren statt. Bereits zum 10. Mal jährte sich dieser Anlass welcher unter dem Patronat des Schweizerischen Feuerwehrverbandes "swissfire" durchgeführt wird. Diese Jahr waren die Spiele vom Internationalen Feuerwehrfest, Code 3800, umrahmt und konnten dank einer grosszügigen Infrastruktur unter besten Bedingungen stattfinden. 30 Mannschaften, davon 9 aus der Westschweiz, 20 aus der Deutschschweiz und eine aus Deutschland, traten an um den standardisierten Parcours zu absolvieren, welcher jedem einzelnen einiges an Geschicklichkeit, Schnelligkeit, Fachtechnik und Ausdauer abverlangte. Der Aargau war auch dieses Jahr überdurchschnittlich gut vertreten und stellte gleich 10 Mannschaften auf! Bereits im Vorfeld der Schweizer Meisterschaft war zu erwarten, dass sich auch dieses Jahr die Lokalmatadoren „Bödeli“ und Hirschthal einen harten Kampf liefern würden. Allein in den vergangenen 60 Tagen standen deshalb über ein Dutzend intensive Trainings , unter der Führung von Uwe Essinger, auf dem Plan der Jugendfeuerwehr Hirschthal , galt es doch immerhin, den Meistertitel (2009, 2011 und 2012) erneut zu verteidigen. Der Auftakt in der Vorrunde vom Samstag gelang nicht planmässig. So musste sich Hirschthal, mit einer Laufzeit von 278 Sekunden, mit dem 3. Zwischenrang begnügen und lag mit 5, resp. 9 Sekunden hinter Bödeli I und Bödeli II zurück. Am Sonntag verbesserte das Team aus Hirschthal seine Laufzeit im Viertelfinal um 21 Sekunden und zeigte, dass es sich mit dem Parcours in Interlaken akklimatisiert hatte. Auch Bödeli II konnte sich steigern und lag immer noch 2 Sekunden vor Hirschthal. Das Los entschied dass Hirschthal als erste Mannschaft ins Halbfinal startet. Unruhe und Verunsicherung geht durch das Team, als bekannt wird, dass ein Mitglied, welches sich beim letzten Durchgang am Fuss verletzt hatte, nicht mehr antreten kann. Ausgerechnet in einer Situation in welcher es darauf an- kommt, dass jeder Griff perfekt aufeinander abgestimmt ist und das jedes Teammitglied 100% Leistung abrufen kann, kommt die Einwechslung von einem Ersatzspieler ungelegen. Nervöser als üblich startet das Team und zeigt trotzdem eine tollen Durchgang. Da aber ein Mitglied bei einem Posten zu früh gestartet war, wurde dem Team durch die Schiedsrichter 2 Strafminuten angerechnet, dies obwohl es den Fehler bemerkt hatte und an den Ausgangspunkt zurück ging. Die Strafe war, wenn auch hart ausgelegt, Reglementkomfort und somit landete Hirschtal auf den 4. an Stelle des ersten Zwischenrang und verpasste somit den Einzug ins grosse Finale. Die Mannschaft lag am Boden zerstört und auch der Himmel begann nun zu weinen. Der Trainer vermocht das Team etwas später wieder aufzufangen und motivierte es einen tadellosen Lauf im kleinen Finale hinzulegen. Die Reaktion der Mannschaft lies nicht auf sich warten. Mit einem fulminanten Durchgang von nur gerade 232 Sekunden gelang es ihnen überhaupt als erstes Team, den Parcours fehlerfrei unter 4 Minuten zurück zu legen und so zeigten sie Allen zu welchen Spitzenleistungen sie fähig sind. Sie unterboten die Laufzeit des neuen Schweizer Meisters, Bödeli I, um ganze 25 Sekunden und klassierte sich auf den 3. Schlussrang! Auch die Mannschafft Mittleres Wynental, hatte an diesem Meisterschaften Pech und wurden wegen eines reglementwidrigen Mannschaftswechsel disqualifiziert und landete auf den 8. Schlussrang nachdem sie sich am Vortag für das Viertelfinal qualifiziert hatte. Die weiteren Aargauer Mannschafften klassierten sich wie folgt: 7. Sarmenstorf 14. Rued 15. Leerau 18. Zurzach 25. Baden II 28. Baden I 30. Wasserschloss (Brugg)
Wettkampf

Wettkampf

Gruppenfoto

Mannschaftsbild

Bildlegende Manschaftsbild JFW Hirschthal: von Links nach Rechts stehend: Tanja Reusser, Corinne Schärer, Belinda Essinger, Adrian Gobetti, Uwe Essinger kniend: Christian Schüttel, Cédric Viel, Patrick Essinger, Jonas Krähenbühl

Aktuelles



Veranstaltungen